Honig

(SWR) Kaum ein anderes Lebensmittel geniesst in Deutschland einen derart guten Ruf wie der Honig. Er ist rein, natürlich und gesund, eine Gabe der Natur. Nirgendwo sonst wird so viel Honig verzehrt wie in Deutschland mit etwa 1,1 Kilogramm pro Kopf und Jahr. Dem Honig werden Superkräfte zugeschrieben. Er verhindert bakterielles Wachstum, fördert Wundheilung, hilft gegen Erkältung, Fieber und vielleicht sogar gegen Pickel. Doch die Nachfrage ist erheblich größer als das Angebot der einheimischen Imker. Woher kommt der Honig? Wie rein ist er tatsächlich? Hält er wirklich gesund, auch der vom Discounter?

Der Film des deutschen Fernsehens begleitet deutsche und ausländische Imker durch das Bienenjahr, klärt über die modernen Produktionsbedingungen für eines der ältesten bekannten Lebensmittel auf, das im unverfälschten Zustand praktisch ewig hält, selbst wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum auf den Etiketten etwas anderes suggeriert.

Der Film gibt einen relativ umfassenden Überblick zu den Themen, welche bezüglich Honig anstehen, sehr zu empfehlen! (gesundheitlicher Wert, Rückstände, Pyrrolizidinalkaloide, Produktionsbedingungen).