Asiatische Hornissse – laufende Mitteilungen

Sonderartikel

(Neue Anleitung zur Nestsuche mittels Triangulaton und Dochtgläsern vom 23.02.2024) Hier findet Ihr die aktuelle Version der Anleitung zur Nestsuche, mehr darüber erfahrt Ihr am Beraterabend im März 2024). Wichtig:  das ist eine Anleitung, welche schon sehr bald anders aussehen kann.  Es gibt im Umgang mit der Asiatischen Hornisse noch sehr viel zu lernen und Erfahrungen zu sammeln.… Weiterlesen

Pollen- und Nektarquellen für Honigbienen

(Agroscope) Bienen benötigen für ihr Überleben Nektar als Zuckerquelle sowie Pollen als Quelle für Eiweiss, Fett, Mineralstoffe und Vitamine. In ähnlicher Weise sind viele Blütenpflanzen für ihre Bestäubung und Verbreitung von den Bienen abhängig. Diese enge Beziehung und wechselseitige Anpassung zwischen Pflanzen und Bienen haben sich vor Millionen von Jahren entwickelt und sind bis heute von grösster Bedeutung.… Weiterlesen

Neuigkeiten von der Bienenfachstelle des Kantons Zürich

(aus dem Newsletter der Bienenfachstelle, Originaltext leicht gekürzt, im Off-Ton): Wie wir in unserem letzten Newsletter bereits angekündigt haben, gibt es vor Jahresende noch eine wichtige Ankündigung zu machen: Gerne teilen wir mit, dass die Bienenfachstelle Kanton Zürich in der Mandatsperiode 2024-2026 von der Quadra GmbH weiterbetrieben wird. Dabei wird Sebastian Hausmann-Z’graggen, welcher eine umfassende Expertise und langjährige Erfahrung in Sachen Wildbienenförderung und Honigbienenhaltung mitbringt, die Projektleitung übernehmen.… Weiterlesen

Bienen und Literatur

Zitat

Am Beraterabend vom 4. Dezember wurden die unten aufgeführten Bücher von einigen Teilnehmer:Innen vorgestellt: einerseits Fachbücher zur Imkerei – andererseits aber auch Romane und Kinderbücher, in denen Bienen eine Rolle spielen. Ein Klick auf das Titelbild eines Buches öffnet eine online-Buchhandlung, meist Ex-Libris, mit einer Rezension und detaillierten Inhaltsangaben.

 

 

 

Merkblatt – Platzierung von Honigbienenständen im Kanton Zürich

(Aus dem Newsletter der Bienenfachstelle Kanton Zürich) Ist das Aufstellen von Bienenmagazinen bewilligungspflichtig? Darf im Wald geimkert werden? Wo können die einzuhaltenden Gewässerabstände eingesehen werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen findet man im neuen Merkblatt Platzierung von Anlagen zur Haltung von Honigbienen im Kanton Zürich. Das Merkblatt wurde in Zusammenarbeit mit allen relevanten Abteilungen der kantonalen Verwaltung erstellt.… Weiterlesen

Agrar-Rebellion jetzt

Gegen Ende November erscheint das neue Buch von Bestsellerautor Sepp Holzer, der mit seinen Büchern „Der Agrar-Rebell“ und „Sepp Holzers Permakultur“ sehr erfolgreich war. Gemeinsam mit seinem Sohn Josef A. Holzer hat er nun das Buch „AGRAR-REBELLION JETZT – Natur lesen, Permakultur begreifen, Zukunft gestalten“ geschrieben. Vater und Sohn gelten seit langem weltweit als gefragte Experten für Permakultur.… Weiterlesen

Lunch-Talks

Verbund Lebensraum Zürich und Grün Stadt Zürich bieten im Rahmen von Zukunft Stadtnatur sogenannte Lunch-Talks an. Zukunft Stadtnatur ist ein offenes, transdisziplinäres Diskursformat, das sich mit ökokulturellen Strukturen und der Gestaltung zukünftiger urbanen Ökosysteme der Stadt Zürich beschäftigt. In einer Serie von digitalen Lunch-Talks stellen Akteur:innen aus Wissenschaft und Praxis ihre aktuellen Projekte und Fragestellungen zur Siedlungsökologie und Biodiversitätsförderung im Zeichen des Klimawandels vor.… Weiterlesen

Interview mit Prof. Neumann

Ende September reichten die beiden Co-Präsidenten der Parlamentarischen Gruppe Bienen, NR Delphine Klopfenstein (Grüne GE) und NR Andreas Aebi (SVP BE) sowie SR Peter Hegglin (Mitte ZG), seines Zeichens Imker, die gleichlautende Motion «Sicherung der Insektenbestäubung, insbesondere durch Wild- und Honigbienen» ein.

CH Media wusste davon, dass die Motion eingereicht wird, und hat dies offenbar zum Anlass genommen, ein Interview mit Prof.… Weiterlesen

Bodennistende Wildbienen als «Ingenieure» des Ökosystems Boden

Forschende von Agroscope und zwei Partneruniversitäten haben mit Hilfe von Röntgenaufnahmen neue Einblicke in das unterirdische Leben von bodennistenden Wildbienen gewonnen. Die Ergebnisse unterstreichen den lokal wichtigen Beitrag von bodennistenden Wildbienen für das Ökosystem Boden.

Die meisten bisherigen Forschungsarbeiten über Wildbienen beschäftigen sich mit deren Rolle als Bestäuber, während ihre Bedeutung für die Verbesserung des Ökosystems Boden bisher weitgehend unbeachtet blieb, obwohl die Mehrheit der Bienenarten im Boden nisten.… Weiterlesen

Das Bienendilemma – Zwischen Profit und Artenschutz

(SRF) (DOK Film, ausgestrahlt am 22. Juni 2023). Vor wenigen Jahren war noch vom Bienensterben die Rede, heute boomt die Imkerei – in den Schweizer Städten gibt es mittlerweile zu viele Bienen. Das ist ein Problem für die Biodiversität. Der Einsatz von Pestiziden und der Rückgang der Blumenwiesen auf dem Land haben die Schweizer Städte zu wichtigen Rückzugsgebieten für seltene Wildbienen und andere Insektenarten gemacht.… Weiterlesen

Die Dunkle Biene im Zürcher Kantonsrat

Im Zürcher Kantonsrat wurde am 30.1.2023 über den Schutz und die Förderung der Dunklen Biene (mellifera mellifera) debattiert. Mit einem Postulat fordern die AL, Grüne, GLP und FDP die Unterstützung und Förderung der vom Aussterben bedrohten heimischen Honigbiene, um damit einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und Biodiversität zu leisten. Es soll weiter geprüft werden, wie Imkerinnen und Imker, die die Dunkle Biene halten, unterstützt und bestärkt werden können, damit diese endemische Honigbienenart wieder verbreitet angesiedelt werden kann.… Weiterlesen

Honigverfälschungen

(RTS)  Radio Télévision Suisse romand hat einen Beitrag zum Thema „Fälschung von Honig“ veröffentlich (in F). Demnach sind rund die Hälfte der importierten Honige in Europa, inkl. der Schweiz,  verfälscht: entweder wird Zucker zugesetzt, oder die Honige werden von Grund auf künstlich „zusammengesetzt“, unter Verwendung von Zutaten wie Zuckerarten und Pollen.… Weiterlesen

Bienenschutzkurse

Wildbienen und Honigbienen sind wichtige Bestäuber und faszinierende Insekten. Mit der fortschreitenden Besiedelung und intensiveren Bewirtschaftung unserer Umwelt haben sie Lebensgrundlagen verloren und verlieren weiter. Von den 600 Wildbienenarten in der Schweiz sind rund 45% gefährdet. Willst Du Dich fundiert zu Bienen ausbilden und mithelfen

  • die Lebensgrundlagen von Bienen zu schützen und zu verbessern
  • für ein ausreichendes Nahrungsangebot in kurzer Flugdistanz zu sorgen
  • gute Bodenstrukturen u.a.
Weiterlesen

Verschotterung von Grünflächen

Die Verschotterung von Grünflächen hat in den letzten Jahren zugenommen. In Schottergärten bedecken Steine unterschiedlicher Grösse den Boden; Pflanzen sind spärlich bis gar nicht vorhanden. Oftmals wird unter solche Kies- oder Schotterflächen auch ein Vlies, eine Plastikfolie oder eine Betonschicht verlegt, damit möglichst wenig Unkraut wächst. Die Flächen verlieren damit ihre Bedeutung als Lebensräume für Tiere und Pflanzen.… Weiterlesen

Klimaerwärmung verändert die Insektenfauna in der Schweiz

Verschiedene Studien im In- und Ausland geben Anlass zur Sorge, dass die Insektenfauna stark unter dem Klima- und Landnutzungswandel leidet («Insektensterben»). Deshalb haben die Forschungsinstitute Agroscope, WSL, FiBL sowie das Schweizerische Informationszentrum für die Fauna «info fauna» das Projekt INSECT ins Leben gerufen. Darin analysieren sie, weshalb und nach welchem Muster sich die Verbreitung der Insektenfauna in der Schweiz in den letzten 40 Jahren veränderte.… Weiterlesen